Skjoldehamn Gugel

P1030407
Skjoldehamn Gugel. Interpretation von Kjarni.

1936 wurde die Gugel in Skjoldehamn in Norwegen gefunden. Sie stammt also aus dem Kulturkreis der Samen. Die Gugel wurde auf das späte 10te, beginnende 11te Jahrhundert datiert.  Also 100 Jahre später als meine Darstellung und leider nicht meine Region. In den letzten Jahren sieht man diesen Gugelschnitt immer öfters auf Mittelaltermärkten. Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, ob sie als Franke  zu tragen ist, oder nicht. Ich stehe dem ganzen noch etwas zwiespältig gegenüber, werde sie aber dennoch tragen.

P1030282Hier seht ihr die ausgeschnittenen Stoffteile.
Ich habe mich dazu entschieden, anders als beim Fundstück,
die Gugel aus 4 Teilen zusammen zu setzen.
P1030283Hier habe ich die Stoffteile vor dem Zusammennähen in Position gelegt.
P1030404Die fertig genähte Gugel. Ich finde sie kommt dem Original recht nahe. Alle Nähte sind von Hand genäht. skaldhoodHier ein Foto vom Fundstück. Gefunden 1936 in Norwegen.
P1030405Hier ist ein Foto auf dem ihr seht, wie die Gugel getragen aussieht. P1030411Die Gugel mit aufgesetzter Mütze.

Zeichnung und Maße Gugel-Skjoldehamn ca 1,8MB